Herzlich Willkommen auf der Webseite der
Lokalen Agenda 21 Ottobrunn - Neubiberg.

Auf dieser Seite lernen Sie unsere unterschiedlichen
Arbeitskreise kennen und deren Aufgaben, Projekte und Erfolge.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern.

Ihr Agenda 21-Team

Die Agenda21 Ottobrunn-Neubiberg und die VHS-SüdOst zeigen den Dokumentarfilm "DIE WIESE - EIN PARADIES NEBENAN" am 10. November 2019 um 10.30 im Kino Ottobrunn an der Ottostrasse.

Ein Dokumentarfilm für die große Leinwand muss schön anzuschauen sein. Er sollte aber auch eine interessante Geschichte erzählen und den Zuschauer nicht nur in seinen Erwartungen bestätigen, sondern auch immer wieder überraschen. Im besten Fall kann ein solcher Film nebenbei Lösungen für bestehende Probleme aufzeigen und einen Ausblick in die Zukunft bieten, sich orientieren helfen. Das alles kann DIE WIESE - EIN PARADIES NEBENAN. Ein anderer Umgang mit dem "Grünland", das keineswegs immer grün, sondern einmal ein Land der vielen Farben war, würde Wunder wirken. Doch was genau muss getan werden? Kann überhaupt zurückkommen, was in den vergangenen Jahrzehnten verloren gegangen ist? Lässt sich die Entwicklung umkehren?

Weiterlesen: Dokumentarfilm "DIE WIESE - EIN PARADIES NEBENAN" von Jan Haft

20 Jahre erfolgreiches Bürger-Engagement
20 Jahre Lokale Agenda 21 Ottobrunn-Neubiberg

Das offene Bürgerforum Lokale Agenda 21 Ottobrunn-Neubiberg lädt für Mittwoch, den 9. Oktober, 19 Uhr, in das Wolf-Ferrari-Haus Ottobrunn, Raum E 232 (Erdgeschoss), alle Interessierten zu seiner jährlichen Vollversammlung ein. Zum Feiern gibt´s dieses Jahr etwas ganz Besonderes: 20 Jahre Agenda 21! Wenn das kein Grund ist, darauf anzustoßen! Das offene Bürgerforum engagiert sich seit vielen Jahren in Arbeitskreisen bei aktuellen Gemeindethemen und berät erfolgreich die kommunalen Entscheidungsgremien und Verwaltungen…

Tagesordnung

Weiterlesen: Jahresvollversammlung am 09.10.2019 um 19.00 Uhr

Am 19. Juli 2019 fand die Bürgerehrung der Gemeinde Ottobrunn statt. Unter den geehrten befanden sich auch zwei Mitglieder der Lokalen Agenda 21 Ottobrunn-Neubiberg. Katharina Adelberg und Ute Senft wurden von Bürgermeister Thomas Loderer mit einer Ehren- und Dankurkunde für ihr ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Agenda ist sehr stolz und gratuliert ihren verdienstvollen Mitstreiterinnen.

Tag der pflegenden Angehörigen am Samstag, 14.09.2019 von 10.00 - 17.00 Uhr im Wolf-Ferrari-Haus in Ottobrunn.

Flyer zur Veranstaltung: hier

Wir bitten die Bürgerinnen und Bürger von Ottobrunn und Neubiberg und dem gesamten Landkreis, sich solidarisch zu zeigen und mit uns größtmögliche Anstrengungen in der Klimapolitik zu fordern.

Kommen Sie zur Demonstration am Freitag, 20. September 2019
München - um 12:00 am Königsplatz

Schließen Sie sich uns an, mit der S-Bahn Ottobrunn 11:08 Uhr oder von Neubiberg um 11.11 Uhr.

Weiterlesen: Die Agenda21 Ottobrunn-Neubiberg unterstützt den Klimastreik der Friday for Future – Bewegung

Der AK Natur und Landschaft lädt zum Michaelifest im Gemeinschaftsgarten ein.
28. September 2019 von 15.00 Uhr – 17.30 Uhr

Alle Bürger sind recht herzlich im Namen aller Gemeinschaftsgärtner eingeladen. Geboten werden Kaffee und Kuchen und für die Kleinen haben wir Stockbrot am Feuer vorbereitet. Eine Kürbissuppe aus dem Gemeinschaftsgarten haben wir auch für Sie gekocht.

Gerne können auch wieder Pflanzen und Saatgut für den heimischen Garten oder Balkon getauscht werden. Bitte einfach Pflanzen mitbringen und wir können uns munter austauschen. Wir bieten auch viele Informationen über das richtige Pflanzen von Beeten.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen im Gemeinschaftsgarten Ottobrunn an der Robert-Koch-Straße 1 (ehemaliges Johannitergelände)

Der internationale Lebensmittellogistiker Balthasar Papp hat an seinem Standort in Ottobrunn die ersten Stromanschlüsse für wartende Kühl-LKW in Betrieb genommen.

v.l. Matthias Papp, Maximilian Papp, Dieter Heber, Gerhard Leiser Foto: Rolf Rachor

Weiterlesen: Balthasar Papp Lebensmittellogistik reduziert Lärm, Abgase und CO2

Fest der Kulturen 2019 – auch dieses Jahr wieder heiß begehrt beim Publikum.

Weitere Eindrücke im Video:

Wir die Agenda21 Ottobrunn-Neubiberg Arbeitskreis Energie und Klima, wollen den umweltfreundlicheren elektrischen Betrieb von Kühl-LKW während Standzeiten voranbringen.
Heute stehen täglich viele Tausende Kühl-LKW mit laufenden Diesel-Kühlaggregaten auf Parkplätzen und bei Logistikzentren und verschmutzen die Luft.
So gut wie alle Kühlaggregate haben schon einen entsprechenden Stromanschluss für den umweltfreundlicheren elektr. Betrieb.

Weiterlesen: Petition im Dt. Bundestag für umweltfreundlichere  elektr. LKW-Kühlung

iele Menschen möchten mit ihrem Geld Gutes bewirken. Doch wie setzt man dies am besten in die Praxis um? Fragen rund um dieses Thema beantwortet eine Veranstaltung der VHS SüdOst in Zusammenarbeit mit der Lokalen Agenda 21, Arbeitskreis Fairer Lebensstil: Welche ethischen Geldanlagen gibt es und worauf sollten man achten? Wie findet man heraus, ob Spendeneinrichtungen seriös arbeiten und was diese mit den eingesammelten Spendengeldern tatsächlich bewirken? Spenden und Steuern, Gutes tun durch Vererben und Stiftungen - für wen kommen sie in Frage? Dieses und mehr wird bei einem Vortrag erläutert. Der Referent Ulrich Lohrer ist Mitarbeiter des Verbraucher-Service Bayern. Termin: Donnerstag, 16.05.2019, 19:30 h. Wolf-Ferrari-Haus, Nordfoyer 1. OG, Rathausplatz 2, 85521 Ottobrunn. Der Eintritt ist frei, um Anmeldung wird gebeten per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!oder Tel. 089/ 44 23 89-0, Kursnummer U01508.

Foto: Dieter Heber

Klimawandel und steigende kosten für Öl und Gas. Gute Argumente, seine Wärmeversorgung mit Solarthermie zu ergänzen. Solarthermie, also die Erwärmung von Brauchwasser und zur Heizungsunterstützung, ist eine vielfach unterschätzte Möglichkeit, etwas gegen den Klimawandel zu tun und zusätzlich auch noch Geld zu sparen.

Weiterlesen: Klima schonen und Geld sparen mit der Kraft der Sonne

 

Der Arbeitskreis Natur und Landschaft der lokalen AGENDA21 Ottobrunn-Neubiberg organisiert wieder einen Pflanzentauschmarkt und freut sich sehr über einen regen Austausch von Pflanzen, Stecklingen und Samen. Einheimische Wildpflanzen in ihrer Vielfalt sind uns sehr willkommen, diese werden immer wichtiger für den Naturschutz und unser Klima.
Für unsere Gemeinschaftsgärten sind auch gerne gezogene Nutzpflanzen willkommen. Bringen Sie die Pflanzen, die Sie bei Ihren Frühjahrsarbeiten in Ihrem Garten ausgegraben haben mit, und nehmen im Tausch dafür eine andere Pflanze mit. Außerdem erhalten Sie viele Informationen und Tipps für Ihren Garten und rund ums Hochbeet.
Kommen Sie einfach vorbei, auch wenn Sie keine Pflanze haben, es ist bestimmt für Jeden etwas dabei. Samstag, 27.04.2019, 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr, Rathausplatz Ottobrunn.

Liebe Mitglieder der Agenda,
unsere liebe Frau Wiehle ist leider am Sonntag, den 03.03.19 verstorben.
Sie war 2005 Gründungsmitglied des Arbeitskreises „Barrierefreies Ottobrunn“, dem Sie auch als 1. Sprecherin bis vor ca. drei Jahren vorstand.
Mit Ihrer großen Schaffenskraft hat sie mit ihren Mitstreitern und Mitstreiterinnen viele Projekte in Angriff genommen und für deren Umsetzung gesorgt.

Davor war sie bereits im AK Kinder/Jugend aktiv, in dem ich sie kennenlernen durfte.

Wieder ist ein wichtiger Mensch von uns gegangen um den wir nun trauern. Wir werden sie sehr vermissen aber nie vergessen.

Herzliche Grüße von Katharina Adelberg

Datum, Uhrzeit: Sonntag, 17. März, 13:30 Uhr
Veranstaltungsort: Wolf-Ferrari-Haus Ottobrunn


Copyright: Reiner Höcherl

Die Lokale AGENDA21 Ottobrunn-Neubiberg bietet zusammen mit der Volkshochschule SüdOst und dem Deutsch-Islamischen Kulturverein DIKO wieder ein vielfältiges, internationales Kulturprogramm an. Die Mitwirkenden sind Akteure aus aller Welt, die alle unter uns leben. Sie wollen mit ihrem traditionellem Tanz oder ihrer überlieferten Musik, aber auch mit vom Zeitgeist inspirierten Gesängen und Tänzen ihrem Publikum Vergnügen bereiten. 

Weiterlesen: 7. „Fest der Kulturen“: Tanz, Informationen und Musik und "Markt der Initiativen und Kulturen"

 [bbgal=bienensterben]

Die lokale Agenda21 Ottobrunn-Neubiberg unterstützt das

Volksbegehren „Artenvielfalt – Rettet die Bienen!“

Die Bayerische Verfassung legt die repräsentative Demokratie fest, aber auch Elemente der unmittelbaren Demokratie. Gesetzliche Regelungen können nicht nur im Parlament beantragt und beschlossen werden, sondern auch in einem Volksbegehren direkt von den wahlberechtigten BürgerInnen.

Für die 1. Stufe des Begehrens „Artenvielfalt – Rettet die Bienen“ unterschrieben im vergangenen Herbst fast 100.000 Bürger (25.000 waren vorgeschrieben). Für die 2. Stufe müssen 10% aller Wahlberechtigten – ca. 1.000.000 Bayern – sich in ihren Rathäusern in der Zeit vom Do. 31. Januar bis Mi. 13. Februar unter Vorlage des Ausweises eintragen.

In Ottobrunn sind die Eintragungszeiten:

Montag bis Freitag   08:00 - 12:00 Uhr
Montag bis Mittwoch   13:00 – 16:00 Uhr
Donnerstag, 31.Januar  13:00 – 20:00 Uhr
Donnerstag, 07.Februar  13:00 – 18:00 Uhr
Samstag, 09.Februar  09:00 – 12:00 Uhr
Stift Brunneck, Cramer-Klett-Straße 1
Donnerstag, 07. Februar
 09:00 – 12:00 Uhr
Hanns-Seidel-Haus, Ottostraße 44
Donnerstag, 07. Februar
 13:00 – 17:00 Uhr

Für alle wahlberechtigten Bürger in Neubiberg gelten folgende Eintragungszeiten:

Montag bis Freitag   07:30 - 12:00 Uhr
Montag bis Mittwoch   14:00 – 16:00 Uhr
Donnerstag  14:00 – 18:00 Uhr
Donnerstag, 31.Januar  14:00 – 18:00 Uhr
Samstag, 09.Februar  10:00 – 12:00 Uhr

Weiterlesen: Volksbegehren  „Artenvielfalt – Rettet die Bienen!“ 

Quelle: Landratsamt München

Ute Senft (erste Reihe 4.von rechts), Sprecherin des AGENDA Arbeitskreises Natur &Umwelt erhält für ihr Engagement um den Umweltschutz von Landrat Göbel die Ehrennadel und Urkunde.  

Auszugsweise aus der Laudatio:
Landrat Christoph Göbel: Regelmäßige Waldsäuberungsaktionen, die Realisierung von Photovoltaikanlagen, die Weitergabe von Wissen über Bienenhaltung oder die Reduzierung des Papierverbrauchs eines Unternehmens um 80 Prozent: Im Landkreis München engagieren sich eine Vielzahl von Bürgerinnen und Bürger, aber auch Firmen für den Umwelt- und Klimaschutz. In einer Ehrungsveranstaltung würdigte Landrat Christoph Göbel acht Unternehmen, zehn Einzelpersonen und eine Kommune für ihre Verdienste.

"Beim Umwelt- und Klimaschutz kommt es auf jeden Einzelnen an. Gerade in einem Landkreis wie dem Landkreis München, der so enorm wächst, ist es wichtig, dass sich jeder im Rahmen seiner Möglichkeiten engagiert. Energiewende beginnt in den Köpfen", motiviert Landrat Christoph Göbel und wendet sich an die Geehrten: "Ich danke Ihnen von ganzem Herzen, Ihr Engagement ist von unschätzbarer Bedeutung, Sie sind Vorbilder für die Gesellschaft."

Umweltehrung: Zehn Bürger ausgezeichnet.

Bereits zum 14. Mal ehrte der Landkreis im Rahmen der Umweltehrung Bürgerinnen und Bürger, die sich in besonderer Form für die Umwelt einsetzen. Dieses Jahr wurden insgesamt sieben Projekte mit zehn zu Ehrenden ausgezeichnet. Die Projekte reichten vom Anlegen und Pflegen eines Umweltgartens über das Organisieren von Informationsveranstaltungen zu den Themen E-Mobilität oder energetische Sanierung bis hin zum großen Engagement für den Amphibienschutz.

"Sie alle tragen durch Ihren tatkräftigen Einsatz dazu bei, unsere natürlichen Lebensgrundlagen zu bewahren und unserer Verantwortung der Umwelt gegenüber gerecht zu werden", so Dr. Christian Wolf, Leiter des Sachgebiets "Energie und Klimaschutz".

Ende der auszugsweise, wiedergegebenen Zitate aus Webseite des Landratsamts

Weiterlesen: Landrat Christoph Göbel überreicht Ehrennadeln und Urkunden an die Geehrten

Immer mehr Menschen wollen sicherstellen, dass ihr Geld nicht am Ende in unerwünschte Bereiche investiert wird. Stattdessen soll ein sozialer und ökologischer Mehrwert erreicht werden. In einer Zusammenarbeit von vhs SüdOst und Lokaler Agenda 21, Arbeitskreis Fairer Lebensstil, bespricht der Referent Mathias Winkler die verschiedenen Ansätze von Nachhaltigkeit und wird darstellen, welche Anlageformen mit ethisch-ökologischen Kriterien es bei Banken, Versicherungen und Fonds gibt und wie man die verschiedenen Angebote beurteilen und vergleichen kann. Der Vortrag findet statt am Dienstag, den 27. November, 19 h, im Wolf-Ferrari-Haus Ottobrunn, Eintritt 9,00 €. Anmeldung mit Angabe der vhs-Kursnummer 01508 wird erbeten unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Tel. 089 44 23 89-0.

Am Dienstag, den 20. November 2018 ab 19.00 Uhr findet die Jahresvollversammlung der AGENDA 21 Ottobrunn-Neubiberg im Wolf-Ferrari-Haus, Raum E 232 statt.

11. November um 10.30 Uhr im Ottobrunner Kino

Gemeinsam mit der VHS SüdOst haben wir wieder einen Dokumentarfilm im Ottobrunner Kino organisiert.

 

Die Welt hat ein Müllproblem. Jeden Tag produziert der Mensch Unmengen davon und belastet damit die Erde. Leidtragende sind Pflanzen, Tiere und letzten Endes auch der Mensch. Der Schauspieler Jeremy Irons nimmt den Zuschauer in dem Dokumentarfilm von Candida Brady mit auf die Erkundung eines erschreckenden globalen Phänomens: der Übermüllung unserer Erde, deren Belastung durch unverrottbare Plastikabfälle oder auch toxische Chemikalien noch zugenommen hat.

Weiterlesen: Dokumentarfilm „Weggeworfen“ am 11.11.2018 um 10.30 Uhr im Ottobrunner Kino

 
29. September 2018 von 15.00 Uhr – 18.00 Uhr

 

Alle Bürger sind recht herzlich im Namen aller Gemeinschaftsgärtner eingeladen. Geboten werden Kaffee und Kuchen und für die Kleinen haben wir Stockbrot am Feuer vorbereitet.

Weiterlesen: Michaelifest im Gemeinschaftsgarten Ottobrunn