Vollversammlung am 05. Oktober 2022

Unsere Vollversammlung findet am 5. Oktober 22 um 19.00 im WFH statt. 

Dabei sein wird eine Referentin vom Netzwerk Blühende Landschaft.
Sie ist Geoökologin und wird sprechen über das Thema:


„Klima und Wandel in unserer Hand
- Gemeinsam für Klimaschutz und Artenvielfalt“


Beschreibung:
Wir erleben heute einen massiv beschleunigten Wandel unseres Klimas. Die Artenvielfalt, wie wir sie kennen, kann mit diesem Wandel nicht mehr Schritt halten. Was kann jede*r von uns jetzt für Klimaschutz und Artenvielfalt tun? Womit können Kommunen sowohl dem Klimawandel, als auch dem Artensterben entgegentreten? Wie kommen wir gemeinsam ins klimabewusste Handeln, zugunsten unserer Biodiversität? Auf diese Fragen und Antworten geht die Geoökologin Marie Holler vom Netzwerk Blühende Landschaft in Ihrem einstündigen Vortrag mit anschließender Austauschrunde ein.

Einladung

Ottostraßenfest 2022

Am Samstag, 10.09. von 11.00 bis 18.00 Uhr findet wieder das Ottostrassenfest statt.
Wir von der Agenda21 sind auch mit einem Stand für unsere Öffentlichkeitsarbeit dabei.

 Unseren Stand finden sie auf Höhe der Hausnummer 37.

Solarthermie zur Reduzierung von Brennstoffkosten und CO2

Viele Heizungsbesitzer, die die letzten Jahre ihre alten Öl- und Gasheizungen erneuert haben, stehen nun vor der Frage, wie sie bei den stark gestiegenen Brennstoffkosten von Öl und Gas sparen können, ohne ihren gar nicht so alten Heizkessel wegwerfen zu müssen.
Vielfach schrecken auch bei einer Heizungsumstellung, weg von Öl und Gas, die hohen Kosten, oder es fehlen die Voraussetzungen wie z. B. Platz für Holz-Pellets.
Durch die Aufrüstung des bestehenden Heizsystems durch Solarthermie können, bei überschaubaren Kosten, erhebliche Einsparungen beim Brennstoff erzielt werden. Darüber hinaus sind viele Teile der Solarthermie-Anlage für eine spätere Umrüstung auf z. B. Pellets bzw. Wärmepumpe sinnvoll, oder sogar Voraussetzung.
Der Staat fördert die Anschaffung von Solarthermie -Anlagen mit 30% der Investitionskosten.
Bei gleichzeitiger Erneuerung des Heizkessels kann die Gesamtinvestition (Solar und Kessel) bis zu 45% gefördert werden. Dies gilt auch (noch) für einen neuen Gaskessel, dann bis 40%.

Der Arbeitskreis Energie & Klima der lokalen Agenda 21 Ottobrunn-Neubiberg bietet zum Thema „Solarthermie als Heizungsaufrüstung“ zwei Informationsabende an.

Neben technischen Fragen wird auch auf die möglichen Förderungen eingegangen.

  • 21.07.22 um 19:00 Uhr im Wolf-Ferrari-Haus in Ottobrunn
  • 27.07.22 um 19:00 Uhr im Haus der Weiterbildung in Neubiberg

Mehr erfahren

Podiumsdiskussion mit Theatermenschen und Fachleuten aus dem Inklusionsbereich

Dienstag, 28. Juni, 18 Uhr

Forum Unterschleißheim, Festsaal, Rathausplatz 1, 85716 Unterschleißheim

Am Dienstag, 28. Juni, 18.00 Uhr sprechen Fachleute anlässlich der 10. Gernzgänger-Ausgabe über den Status Quo der Inklusion in der Kunst  und wagen einen Blick in die Zukunft: Was wurde in den letzten zehn Jahren erreicht, was fehlt wo noch immer, welche Perspektiven gibt es?

Auf dem Podium:

  • Barbara Altmann (freischaffende Theaterfrau und Ensemblemitglied des Theaters Apropos, München)
  • Angelica Fell (Theaterleiterin der Feien Bühne München, Journalistin, Inklusionsaktivistin)
  • Klaus Mecherlein (Leitung Atelier Augustinum, Unterschleißheim)
  • Ismail Salem (Landratsamt München, Fachbereich Chancengleichheit und Wirtschaft)
  • Lorenz Seib (Festivalleitung grenzgänger)
  • Luisa Wöllisch (Schauspielerin an den Münchner Kammerspielen, 2021 ausgezeichnet mit dem Kulturpreis Bayern und bekannt u.a. auch aus der Kinokomödie „Die Goldfische“
  • Moderation: Dr. Frauke Schwaiblmair (Vorsitzende des Behindertenbeirates des Landkreises München)
  • DGS Dolmetscherinnen: Lisa von Fürstenberg, Daniela Unruh
  • Grußbotschaft: Landrat Christoph Göbel

Musikalische Begleitung: Gentleman-Rapper - Die Kraft der positiven Vibes

Weiter Informationen: https://grenzgaenger-theater.de

Klimabündnis lädt zum zweiten Neubiberger Klimatag

14. Mai von 11:00 - 15:00 (Ausweichtermin bei schlechtem Wetter: 21.5.)
Ort: Parkplatz vor dem Rathaus

 Gemeinsam gegen die Klimakrise

Wo gibt es in Neubiberg Carsharing? Was fördert die Gemeinde, wenn ich eine Photovoltaik-Anlage aufs Dach bauen lassen bzw. ein Balkonkraftwerk installieren will oder ein Lastenrad kaufe? Was kann ich selbst zum Klimaschutz beitragen? Alles Fragen, die sich direkt oder indirekt mit der immer drohender werdenden Klimakrise beschäftigen. Das Klimabündnis Neubiberg will dazu aufrufen, gegen den Klimawandel aktiv zu werden.

Das Klimabündnis besteht aus lokalen Initiativen, Vereinen und Organisationen. Sie informieren über verschiedene Aspekte des Klimaschutzes sowie über Fördermöglichkeiten und freuen sich auf einen regen Austausch mit Interessierten. Mit von der Partie sind u.a. Neubiberg for Future, die Initiative Neubiberg Klimaneutral 2035, Carsharing „Immermobil“, Fridays- und Parents for Future, der Bund Naturschutz, der ADFC, die Energiegenossenschaft Hohenbrunn-Riemerling, die Energieagentur Ebersberg-München, der Kreis Jugend Ring mit dem Klimabus des Landkreises, die Klawotte Ottobrunn und die Agenda 21.

Es wird Infos zu verschiedenen Themen geben wie z.B.

  • Energie-Einsparpotenziale zuhause
  • ökologisches Gärtnern
  • der eigene CO2-Fußabdruck
  • E-Autos
  • Photovoltaik bzw. Balkon-Solaranlagen
  • Wärmepumpen
  • Carsharing-Angebote
  • Fahrrad-Reparatur-Stand
  • Informationen zum Klimaschutz-Förderprogramm der Gemeinde Neubiberg
  • Energieberatung der Energie-Agentur.


Der Klimabus des Kreisjugendrings bietet konkrete und unterhaltsame Mitmach-Aktionen für Kinder und Jugendliche (Energie-Rad, Experimente), außerdem können Kinder wieder an einer Klimaschutz-Rallye teilnehmen und kleine Preise gewinnen. Die Veranstaltung wird abgerundet mit einer Poetry-Slam-Einlage und der Möglichkeit, sich bei einem Getränk gemütlich zu unterhalten.

Veranstalter: Klimabündnis Neubiberg

Online-Workshop: "Selbstbestimmt leben mit Assistenz"

Am 03.05.22 um 14.00 Uhr veranstaltet das Landratsamt München zusammen mit der EUTB (Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung) einen Online-Workshop zum Thema "Selbstbestimmt leben mit Assistenz". Referenten sind Frau Maier und Herr Schütze.

Um Anmeldung wird bis 16.04. bei Frau Adelberg (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!), Arbeitskreis Barrierefreies Ottobrunn gebeten. Bitte mit Angabe, ob ein Gebärdendolmetscher benötigt wird.   

Online-Workshop: Club Behinderter und ihrer Freunde und seine Angebote

Am 17.05.22 um 14.00 Uhr veranstaltet das Landratsamt München zusammen mit der EUTB (Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung) und dem Club "Behinderter und ihrer Freunde e.V." einen Online-Workshop. Referentin ist Frau Leins.

Um Anmeldung wird bis 26.04. bei Frau Adelberg (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!), Arbeitskreis Barrierefreies Ottobrunn gebeten. Bitte mit Angabe, ob ein Gebärdendolmetscher benötigt wird. 

Online-Workshop: "Daheim wohnen bleiben - Das Kompetenzzentrum Barrierefreies Wohnen stellt sich vor"

Am 31.05.22 um 14.00 Uhr veranstaltet das Landratsamt München zusammen mit dem Verein Stadtteil e.V./Kompetenzzentrum einen Online-Workshop zum Thema "Daheim wohnen bleiben". Referent ist Herr Schrauth.

Um Anmeldung wird bis 10.05. bei Frau Adelberg (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!), Arbeitskreis Barrierefreies Ottobrunn gebeten. Bitte mit Angabe, ob ein Gebärdendolmetscher benötigt wird.

Ottobrunn hat ein Herz für Wildbienen und Co

Die Gemeinde Ottobrunn erhält tierischen Zuwachs. Dafür sorgen die neuen Insektenhotels, die an verschiedenen Wertstoffhäuschen im Gemeindegebiet angebracht wurden.

Bürgermeister Thomas Loderer eröffnete das neue "Insektenhotel" zusammen mit Ute Senft, Katrin Hauck und Carolina Deffke von der Agenda 21 Ottobrunn-Neubiberg, die das Projekt initiiert hat. Die Rohlinge wurden in Zusammenarbeit mit der Seniorenholzgruppe von Manfred Gern gebaut und anschließend von verschiedenen AGENDA-Mitgliedern mit passendem Nistmaterial ausgestattet.

Nützlinge, Schädlingsbekämpfer und Bestäuber, wie Wildbienen, Grabwespen oder Florfliegen finden in den Quartieren artgerechte Überwinterungs- und Nistmöglichkeiten.

Die Bienen- und Wespenarten, denen diese Nistplätze zugutekommen, sind nicht in Schwärmen unterwegs und nicht aggressiv. Für Passanten oder Besucher des Wertstoffhäuschens besteht also keine Gefahr.

   

Pflanzentauschmarkt am 30.04.2022 von 10.00 – 12.00 Uhr

Die lokale Agenda21 Ottobrunn-Neubiberg bietet wieder die Möglichkeit zum Pflanzentausch mit einheimischen Wild- und Nutzpflanzen an.

Am 30. April 2022 von 10.00 – 12.00 Uhr stehen wir auf dem Ottobrunner Rathausplatz und bieten Pflanzen zum Austausch an. Bitte unbedingt die mitgebrachten Pflanzen beschriftet mitbringen.

Anschließend richten wir in unseren Gemeinschaftsgärten Pflanzentauschplätze von 30.04.22 bis 7. Mai 2022 ein.

 Vorgezogene Nutzpflanzen, Stauden und Stecklinge aus Ihrem Garten sind herzlich Willkommen. Auch übriges Saatgut gut verpackt ist gerne gesehen.

Bitte bringen Sie Ihre Pflanzen unbedingt gut beschriftet an folgende Standorte:
Gemeinschaftsgarten – Robert-Koch-Strasse in Ottobrunn
Gemeinschaftsgarten – An der Watzlikwiese in Ottobrunn
Gemeinschaftsgarten – Promenadestrasse in Neubiberg

Stellen Sie die Pflanzen auf dem „Pflanzentauschplatz“ einfach ab, und nehmen Sie sich gerne dafür „neue“ Pflanzen mit. Rückfragen gerne unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Projekt Lebensgarten Ottobrunn - Informationsabend am 09.03.2022 um 19.30.Uhr

Die schwierige Zeit der vergangen beiden Jahren hat uns gezeigt, dass es Dinge gibt, die wir bis dahin immer als selbstverständlich wahrnahmen, welche uns aber schmerzlich fehlen, wenn wir sie nicht haben. Zwei Beispiele dafür sind Gemeinschaft und Zeit Draußen in der Natur.

Der Lebensgarten Ottobrunn bietet bald die Gelegenheit, beides, im Rahmen der geltenden Regelungen, aufleben zu lassen. Der Park wird ein Ort der Begegnung, um Ruhe zu finden und um die regenerativen Kräfte der Natur zu erfahren. Hierhin darf man sich zurück ziehen, um lieber Angehöriger zu gedenken, um zu Lernen und die Vielfalt der Natur zu entdecken oder um einfach die Seele baumeln zu lassen.

Dieser Park ist auch ein Ort, an dem man selbst tätig werden kann, um der Natur und der Gemeinschaft etwas zurückzugeben. Um die vielen Räume des Lebensgartens mit Leben zu füllen, werden noch helfende Hände benötigt, sei es bei der Anlage von Blühflächen, der Bestückung eines vertikalen Gartens mit Steinmauergewächsen und Wildbienennistplätzen, Pflanzung einer Zwiebelwiese oder dem Bau von Hochbeeten aus Baumstämmen. Es gibt viele Möglichkeiten, sich bei der Entstehung neuer Biotope in diesem Park mit einzubringen. Auch neue Ideen für weitere Teilprojekte werden gerne entgegen genommen.

Wer mehr über das Projekt und die Möglichkeiten zur Teilhabe erfahren möchte, ist zur Infoveranstaltung am 9. März um 19:30 im Festsaal des Wolf-Ferrari-Hauses herzlich eingeladen. Die Gemeinde stellt gemeinsam mit der Initiatorin Sabine Klee den aktuellen Planungsstand vor und informiert über den Zeitplan der Umsetzung der Teilprojekte.

Wir freuen uns, Sie dort willkommen zu heißen.

Das Lastenrad der Agenda 21 Ottobrunn-Neubiberg mit Standort Ottobrunn - eine Erfolgsgeschichte

Seit der Elektrifizierung des Lastenrades wird das kostenlos ausleihbare Gefährt, das auch zwei Kindersitze hat, noch intensiver genutzt als bisher. Sogar in den kalten Monaten waren es 11 Tage im Dezember 21 mit einem Maximum von 24 Tagen im Oktober.

Das nachgerüstete Rad wurde der Öffentlichkeit am 10. November auf dem Ottobrunner Rathausplatz vorgestellt. Zur Finanzierung trug auch eine Spende der Ottobrunner Firma Minaris bei, die bei der Aktion Stadtradeln mitmachte und für jeden gefahrenen km 10 Cent spendete. Anwesend bei der Vorstellung waren Vertreter der Gemeinde, des WFH, der Firma Minaris sowie der Agenda 21 und der örtliche ADFC.

Weiterlesen: Das Lastenrad der Agenda 21 Ottobrunn-Neubiberg mit Standort Ottobrunn - eine Erfolgsgeschichte

Vorstellung des elektrisch nachgerüsteten Lastenrads LAgenda

Wir laden Sie herzlichst ein zur Vorstellung des elektrisch nachgerüsteten Lastend LAgenda.

Am 10.11.21 um 12:00 Uhr am Rathausplatz in Ottobrunn.

Ein Film über eine große Vision und Menschen, die sie umsetzen

 

Datum:       So, 14.11.2021
Beginn:     10:30 Uhr
Ort:            Kino Ottobrunn, Ottostraße 72
Preis:         8,00 €, Jugendliche 5,00 €
Nur mit Voranmeldung bei vhs!

 

Deutschland steht zweifellos vor der größten strukturellen Veränderung seit Beginn des Industriezeitalters.

Mit POWER TO CHANGE – Die EnergieRebellion wird das Jahrhundertprojekt Energiewende filmisch erlebbar. Dies ist die Geschichte einer Suche – einer Reise, auf der Fragen aufgeworfen und Antworten gefunden werden.

Der Film stellt die Auseinandersetzung um eine Energiewende dar, die von unten erfolgt – dezentral und regional. Er greift die persönlichen Geschichten von Menschen auf, die die Erhaltung ihrer natürlichen Lebensgrundlage selbst in die Hand nehmen und verwebt dabei Personen und Schauplätze zu einem authentischen Zeitdokument. 

Ein Film, der einen Punkt hinter die Weltuntergangsszenarien und abgehobenen Diskussionen um die Machbarkeit der Energiewende setzt: Kurzweilig, spannend, faszinierend und ohne moralischen Zeigefinger. Trotzdem unversöhnlich da, wo Versöhnung nicht möglich ist.

Die VHS-SüdOst und die Agenda21 Ottobrunn-Neubiberg zeigen diesen Film im Ottobrunner Kino.

Anschließend findet eine kleine Diskussion mit Christian-Ellerhold - Klimaneutral2035 Neubiberg statt.

Anmeldung unter:
089/442389-0
www.vhs-suedost.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Jahresvollversammlung am 22. Oktober um 19:30 Uhr

Das offene Bürgerforum Lokale AGENDA 21 Ottobrunn-Neubiberg lädt für Freitag, den 22. Oktober, 19:30 Uhr, in das Wolf-Ferrari-Haus Ottobrunn, Ratssaal (1. OG), alle Interessierten zu seiner jährlichen Vollversammlung ein.

Das offene Bürgerforum engagiert sich seit vielen Jahren in Arbeitskreisen bei aktuellen Gemeindethemen und berät erfolgreich die kommunalen Entscheidungsgremien und Verwaltungen. Auf die Begrüßungsworte der Bürgermeister folgt ein Rückblick auf die Arbeit des Bürgerforums, ein Sachstandsbericht zu aktuellen Themen und die routinemäßige Neuwahl des Lenkungsteams.

Mit einem Fachvortrag „Photovoltaik im Kontext des Klimawandels“ von Gastrednerin Frau Marion Jäger leistet die Lokale Agenda 21 einen Beitrag zur derzeitigen gesellschaftlichen Diskussion. Frau Jäger ist Projektmanagerin für PV-Anlagen und Mitglied im Vorstand der Energiegenossenschaft Hohenbrunn. Eingeladen sind alle an gemeindlichen Themen interessierten Bürger m/w/d. Eintritt frei. Eine offene Gesprächsrunde fordert Bürger zum Engagement und zum Einbringen eigener Themen auf – getreu dem Motto „Mitmachen heißt mitgestalten“. Neue Mitstreiter herzlich willkommen!

Einladung zum Tag der offenen Tür

HOCHBEET-PROJEKTE

in Neubiberg und Ottobrunn

 

Samstag, den 25.09.2021, 15 bis 17.30 Uhr

Vor 6 Jahren hat der AK Natur und Landschaft begonnen, das urbane Gärtnern im öffentlichen Raum mit Hochbeet-Projekten zu organisieren. Bürgerinnen und Bürger ohne eigenen Garten bekommen dadurch die Möglichkeit, eigenes frisches Gemüse auf kleinem Raum anzubauen.

Die Gemeinschaftsgärtner geben an diesem Nachmittag gerne ihre Erfahrungen weiter, wie man auch im eigenen Garten mit einem Hochbeet Gemüse und Kräuter anbauen kann. Für die Besucher stehen in den Gemeinschaftsgärten auch „Naschbeete“ zur Verfügung. So können sich alle Bürgerinnen und Bürger etwas näherkommen, und sich über frisches Obst oder Gemüse freuen.

Gleichzeitig möchten wir die Gelegenheit zum Pflanzentausch anbieten. Bitte Ihre Pflanzen oder Samen beschriften, und im Austausch kann gerne eine Pflanze mitgenommen werden. Die Pflanzentausch-Aktion wird eine Woche stattfinden.

Die Gemeinschaftsgärtner*innen freuen sich auf Ihren Besuch!

in Neubiberg:
an der Promenade-/ Lersnerstraße

 

in Ottobrunn:
an der Robert-Koch-Straße 1 und
an der Hans Watzlik-Wiese/ Schillerstraße

CO2 vermeiden - Motor aus

LASTENRADTREFFEN 2.0

auf dem Ottobrunner Rathausplatz

12. Juni 2021 – Eine Nachschau

Nach intensiver Vorbereitungszeit fand, unter Berücksichtigung der aktuellen Hygienevorschriften, am 12. Juni 2021 von 10 bis 14 Uhr auf dem Ottobrunner Rathausplatz das „LASTENRADTREFFEN 2.0“, statt. Das Treffen wurde von der AGENDA21 Ottobrunn-Neubiberg und der ADFC-Ortsgruppe Ottobrunn organisiert.

Bei Bilderbuchwetter hatten Bürger:innen aus Ottobrunn und Umgebung Gelegenheit zu zeigen, welche Anhänger oder Lastenräder sie zum Einkaufen, bei alltäglichen Erledigungen, im Beruf oder in der Freizeit nutzen und sich über ihre Erfahrungen auszutauschen. Die AGENDA21 stellte für Interessierte das dreirädige Lastenrad LAgenda und das Fahrradgespann mit dem supermarkt-tauglichen Anhänger zur Testfahrt bereit.

[bbgal=lastenradtreffen2020] [bbgal=lastenradtreffen2020] [bbgal=lastenradtreffen2020]

Nicht nur Ottobrunner, sondern auch Gäste aus den Nachbargemeinden Hohenbrunn, Höhenkirchen-Siegertsbrunn, Unter-haching, Neubiberg sogar München waren da und haben ihre Lastenräder präsentiert. Es wurde während der ganzen Zeit viel informiert, gefachsimpelt und auch ausprobiert. Dabei stellte sich heraus, dass es ein wenig Übung bedarf, mit einem Lastenrad zu fahren und die verschiedenen Modelle unterschiedliche Fahrverhalten haben – dies auszuprobieren, dafür war der Aktionstag gedacht. Die meisten Räder waren von Privatleuten, aber auch die Elektrorad-Zentrale aus Unterhaching war mit interessanten Modellen vor Ort, ein Reiseanhänger war sogar „Marke Eigenbau“ fachlich perfekt, formschön, schnittig, auch für längere Touren ausgelegt, Ideen muss man haben.

Lastenradtreffen 2.0 am 12.06.21

Plakat für das Lastentreffen 2.0 

Am 12.06. haben interessierte Radler die Gelegenheit, das kostenlos ausleihbare Lastenrad LAgenda 2 der Agenda 21 Ottobrunn-Neubiberg kennenzulernen. Es ist jedoch auch eine gute Gelegenheit, anderen zu zeigen, welche Vielfalt es in diesem Bereich heutzutage gibt und locker mit Anderen seine Erfahrungen auszutauschen.

Pflanzentausch vom 24.04 bis 01.05.2021 in den Gemeinschaftsgärten

Die lokale Agenda21 Ottobrunn-Neubiberg bietet wieder die Möglichkeit zum Pflanzentausch mit einheimischen Wild- und Nutzpflanzen an.
Vom 24. April bis 1. Mai 2021 richten wir in unseren Gemeinschaftsgärten Pflanzentauschplätze ein.
Wir möchten trotz „Corona“ die Möglichkeit zum Pflanzentausch unbedingt anbieten.

Vorgezogene Nutzpflanzen, Stauden und Stecklinge aus Ihrem Garten sind herzlich Willkommen. Auch übriges Saatgut gut verpackt ist gerne gesehen.
Bitte bringen Sie Ihre Pflanzen unbedingt gut beschriftet an folgende Standorte:
Gemeinschaftsgarten – Robert-Koch-Strasse in Ottobrunn
Gemeinschaftsgarten – An der Watzlikwiese in Ottobrunn
Gemeinschaftsgarten – Promenadestrasse in Neubiberg

Stellen Sie die Pflanzen auf dem „Pflanzentauschplatz“ einfach ab, und nehmen Sie sich gerne dafür „neue“ Pflanzen mit. Rückfragen gerne unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Ortsführer „Barrierefreies Ottobrunn“ braucht UnterstützerInnen bei der Überarbeitung

Das ist schon gut:

Eine der ersten Aktionen, die der Arbeitskreis „Barrierefreies Ottobrunn“ im Jahr 2007 in Angriff genommen hat, war der Ortsführer für Menschen mit Behinderung.
Nach aufwändiger Recherche konnten Arztpraxen, öffentliche Einrichtungen, Banken, Apotheken und Restaurants, die für Menschen mit Mobilitätseinschränkung, gut geeignet sind, in einem handlichen Format zusammengefasst und den Ottobrunner Bürgern zur Verfügung gestellt werden.

 

Da drückt der Schuh:

Leider ist die dritte Auflage inzwischen in die Jahre gekommen und müsste dringend überarbeitet werden. Dazu benötigen wir Ihre Hilfe. Unterstützen Sie uns und besuchen Sie unser nächstes Treffen am 21. April um 18:30 Uhr im Wolf-Ferrari-Haus. Sollte das Treffen Corona-bedingt nur virtuell stattfinden können, würden wir Sie hierzu ebenfalls gerne einladen. Senden Sie dazu bitte eine email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. (Katharina Adelberg)

Arbeitskreis „Barrierefreies Ottobrunn“ tagt virtuell

Der Arbeitskreis der lokalen Agenda 21 Ottobrunn-Neubiberg setzt sich für die Belange von Menschen mit Behinderungen ein. Seit vielen Jahren trifft er sich regelmäßig, um Ideen auszutauschen und Projekte anzustoßen. Da dies persönlich momentan in Präsenz nicht möglich ist, würde er gerne die Chance nutzen, um sich virtuell mit Interessierten zusammenzufinden.

Das erste virtuelle Treffen des Arbeitskreises „Barrierefreies Ottobrunn“ findet am Mittwoch, den 21.04.2021, ab 18:30 Uhr statt. Bei Interesse bitte vorab eine E-Mail an Katharina Adelberg  unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden. Sie erhalten dann den Link, der Ihnen die virtuelle Teilnahme ermöglicht. Gerne können auch vorab per Mail Themen eingebracht werden. Wir freuen uns auf Ihre Ideen - Katharina Adelberg (Sprecherin AK Barrierefreies Ottobrunn)!

Ab sofort können Menschen mit Schwerbehindertenausweis die Toilette am Friedhof unabhängig von den Öffnungszeiten nutzen

  

Leider kam es immer wieder zu starken Verschmutzungen bis hin zum Vandalismus in den öffentlichen Toiletten am Friedhof Ottobrunn, weshalb diese nur noch zu eingeschränkten Zeiten geöffnet sind.

Nachdem mit dem Umbau der Ferdinand-Leiss-Halle, die mit dem Euro-Schlüssel zugängigen Toiletten auf der Rückseite wegfielen, hat sich der Arbeitskreis „Barrierefreies Ottobrunn“ dafür eingesetzt, dass nun die Toiletten am Friedhof mit einem Euro-Zylinder ausgestattet werden.

Den Schlüssel für diesen Zylinder besitzen die meisten Menschen mit Schwerbehinderung, da diese Zylinder z. B. in vielen Behindertentoiletten in Autoraststätten und auch an anderen Orten verbaut sind.

Einen Schlüssel kann man sich gegen Gebühr und Vorlage eines Schwerbehindertenausweises beim cbf (Club Behinderter und Ihrer Freunde) bestellen.

Der Arbeitskreis „Barrierefreies Ottobrunn“ der Lokalen Agenda Ottobrunn-Neubiberg setzt sich seit 2007 für die Belange von Menschen mit Behinderungen ein. Wir freuen uns über neue Mitglieder mit und ohne Behinderung oder aber Ihre Anregungen/Verbesserungsvorschläge unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, gerne auch telefonisch unter 0 89 – 43 66 02 61 (i. d. R. ab ca. 16:00 Uhr).

Aktuelles und Interessantes zu Energiethemen

Gute  Beiträge zu allen  Energiethemen, jedoch besonders zu alternativen Energien, gibt es regelmässig auf  der Homepage https://www.sonnenseite.com. Der  Journalist und Autor bringt seit 2020 hochinteressante Filmbeiträge „Transparenz  TV“ montags um 20:30 Uhr. Bereits gesendete de können nachträglich abgerufen werden.

Zum Beispiel am 22.03. mit dem Titel „Recht auf Eigen-Energie“, basierend auf der EU-Rahmenrichtlinie RED II, die hoffentlich die eigene Nutzung von selbst erzeugter Energie rechtlich von der überbordenden Bürokratie langfristig befreien soll.

In Gedenken an Frau Renate Wiehle

Liebe Mitglieder der Agenda,
unsere liebe Frau Wiehle ist leider am Sonntag, den 03.03.19 verstorben.
Sie war 2005 Gründungsmitglied des Arbeitskreises „Barrierefreies Ottobrunn“, dem Sie auch als 1. Sprecherin bis vor ca. drei Jahren vorstand.
Mit Ihrer großen Schaffenskraft hat sie mit ihren Mitstreitern und Mitstreiterinnen viele Projekte in Angriff genommen und für deren Umsetzung gesorgt.

Davor war sie bereits im AK Kinder/Jugend aktiv, in dem ich sie kennenlernen durfte.

Wieder ist ein wichtiger Mensch von uns gegangen um den wir nun trauern. Wir werden sie sehr vermissen aber nie vergessen.

Herzliche Grüße von Katharina Adelberg

Online-Vorträge der Energie-Agentur Ebersberg-München

Die Energie Agentur Ebersberg-München veranstaltet verschiedene Online-Infoveranstaltungen rund um das Thema Heizen. Mehr Informationen.

Einkaufen oder Ausflüge mit dem Lastenrad? Die Agenda 21 will’s wissen!

Ein Großteil der täglichen Einkäufe wird in Ottobrunn mit dem Auto erledigt- man hat weiterhin den Eindruck, das sei Naturgesetz.
Dabei wird die Parksituation durch Baumaßnahmen nicht einfacher. Mit Packtaschen auf dem Rad ginge Einkaufen schon besser, aber wie ist’s beim Bier, Wein oder anderen schwereren Dingen? Und wie ist’s, wenn Kinder dabei sind? Oder mitwollen?

Wir suchen Interessierte, die mit einem geliehenen Lastenrad ausprobieren, was mit so einem Fahrzeug geht: Einkaufen, auch mit Kindern, auf den Spielplatz fahren, dort picknicken, oder auch Ausflüge, wenn’s Wetter passt. Und weil es Kritik am Lenkverhalten des jetzigen dreirädrigen Lastenrades gab, sollte es ein zweirädriges sein, mit normaler Kurvenneigung. Ottobrunner, die sich das vorstellen können, kontaktieren bitte die e-mail Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! . Oder Tel. Nr. 089 6014308.

Das regelmässig genutzte dreirädrige Lastenrad mit zwei Kindersitzen gibt es in Ottobrunn schon lange. Auch wenn das viele nicht wissen. Standort ist in der Tiefgarage des Wolf-Ferrari-Hauses, etwas versteckt ganz hinten. Der für das Fahrrad-Gespann (supermarkttauglicher Anhänger) ist Rudolf-Diesel-Str. 9 bei der Senioren-Begegnungsstätte „Kaiserstiftung“.

Das Ausleihen nach einer einmaligen Registrierung ist problemlos online möglich, ganz ohne Abhängigkeit von Verwaltungen mit Bürozeiten. Das Registrierungsformular ist auf der Homepage der Agenda21-Ottobrunn-Neubiberg zu finden: Arbeitskreis Energie und Klima: Mobilität

Bei genügend Interessenten würde die Agenda abklären, wie das realisiert werden kann. Möglicherweise in Zusammenarbeit mit dem Fahrradclub Ottobrunn, den es seit 2019 gibt, und mit der Gemeinde, die auch bei der Anschaffung des damals gespendeten Lastenrads geholfen hat.

Der Arbeitskreis Barrierefreies Ottobrunn informiert über die Ausnahmen zur Maskenpflicht

Für ein gutes Miteinander bitten wir alle Mitbürger die Hinweise zu beachten.  

Die Lokale Agenda21 Ottobrunn-Neubiberg wünscht Allen ein frohes und ruhiges Weihnachtsfest!

Sonnenaufgangstimmung bei Ottobrunn

 

Die Lokale Agenda21 Ottobrunn-Neubiberg wünscht Allen ein frohes und ruhiges Weihnachtsfest!
Dieses Weihnachtsfest steht ganz im Zeichen von unserem gegenseitigen Schutz und Achtsamkeit für unsere Mitmenschen. Es wird besonders ruhig und Besonders werden.
Nutzen wir die Zeit zwischen den Jahren, um uns Gedanken für unsere Zukunft zu machen.
Der Klimawandel kündigt sich schon als nächste Krise an.
Wir werden auch weiterhin gefordert sein, und freuen uns mit ganzer Kraft die Zukunft positiv mitzugestalten. 

Wir wünschen Ihnen Allen gute Gesundheit und Zuversicht für das Neue Jahr 2021!

Die Agenda21 unterstützt die Initiative „Klimaneutral2035“

Die Gründungsversammlung am 12.11.2020 gab den Startschuss für die Initiative „Klimaneutral2035“ in Neubiberg.

Nähere Informationen und Kontakt zu allen Aktivitäten:
https://klimaneutral2035.de/

Tag der offenen Tür bei den drei Hochbeetprojekten in Ottobrunn und Neubiberg

Samstag: 26.09.2020 von 15:00 Uhr bis 17:30 Uhr

Unsere Gemeinschaftsgärten öffnen Ihre Pforten, und geben gerne Pflanzen- und Gartentipps. Die Gemeinschaftsgärtner geben gerne Ihre Erfahrungen weiter, wie man auch im eigenen Garten mit einem Hochbeet Gemüse und Kräuter anbauen kann.
Es besteht die Möglichkeit an einem Pflanzentauschtisch eigene Pflanzen und Samen miteinander zu tauschen. Bitte unbedingt die mitgebrachten Pflanzen beschriften.

Seit 5 Jahren hat der AK Natur und Landschaft begonnen, das urbane Gärtnern im Öffentlichen Raum mit Hochbeet-Projekten zu organisieren. Verschiedene Menschen ohne eigenen Garten, bekommen dadurch die Möglichkeit, eigenes frisches Gemüse auf kleinem Raum anzubauen. Ein Bereich "Naschbeete" steht auch für die Besucher in unseren Gemeinschaftsgärten zur Verfügung. So können sich Alle Bürger etwas Näher kommen, und freuen sich über frisches Obst oder Gemüse.

Die Gemeinschaftsgärtner*innen freuen sich auf Ihren Besuch!

In Neubiberg: an der Promenade- / Lersnerstraße
In Ottobrunn: an der Robert-Koch-Straße 1 und an der Hans Watzlik-Wiese / Schillerstraße

Erste Gemeinschaftsbeete in Neubiberg aufgestellt - AK Natur & Landschaft

Die Süddeutsche Zeitung berichtet.

Stadtradeln 2020 vom 28.06.2020 bis zum 18.07.2020

Auch wir sind wieder mit einem Team in Ottobrunn vertreten.

Die lokale Agenda21 unterstützt die Aktion „Stadtradeln“ und sammelt fleißig Kilometer. Gerne kann man sich noch anmelden und die Aktion weiterhin unterstützen.
Getreu dem Motto „Global denken - Lokal radeln“ https://www.stadtradeln.de/home

8. Fest der Kulturen

Das 8. „Fest der Kulturen“ 2020 muss leider abgesagt werden. Die Veranstalter der Lokalen Agenda21, die VHS SüdOst und der Deutsche-Islamische Kulturkreis Ottobrunn haben sich schweren Herzens gemeinsam entschlossen, dieses Jahr das beliebte „Fest der Kulturen“ nicht stattfinden zu lassen. Wir hoffen, dass unser schönes Fest im nächsten Jahr wieder möglich sein wird.

Unsere neue Ansprechpartnerin für die lokale Agenda21 Ottobrunn-Neubiberg

 

Im Bürgerforum Lokale Agenda21 Ottobrunn-Neubiberg hat Ute Senft im Juni 2020 die Position als Sprecherin des Lenkungsteams und als Ansprechpartnerin für alle Interessierte und für Anfragen an unserem Engagement übernommen.

Ute Senft ist 52 Jahre alt, in Ottobrunn aufgewachsen und in Neubiberg zur Schule gegangen. So liegt ihr die nachhaltige und lebenswerte Entwicklung beider Gemeinden sehr am Herzen. Die Integration von Umweltaspekten in alle Bereiche der Politik und die Sicherung der natürlichen Lebensgrundlagen, sowie der Schutz der Umwelt sind ihr besonders wichtig.

Mit dem ehrenamtlichen bürgerschaftlichen Engagement möchte Sie, dass die Arbeit in den Arbeitskreisen der lokalen Agenda21 wieder mehr Aufmerksamkeit gewidmet wird. Das politische Interesse der Bürger an den kommunalen Entscheidungsprozessen, sollte zu mehr Kommunikation, Transparenz und Zusammenarbeit in den Gemeinden anregen.

Die Sorgen und Mängel unserer Gegenwart möchten wir aufgreifen und mit kreativen Lösungen begegnen. Wir möchten aktiv mit Projekten und Ideen zur nachhaltigen Entwicklung in unseren Gemeinden beitragen.
Die Stimme und Meinung der Bürger sollte den Gemeindevertretern wichtig sein, denn nur gemeinsam können wir die Herausforderungen meistern.
Das zeigt sich jetzt besonders in der „Corona-Krise“.

Pflanzentausch - AK Natur und Landschaft

 ideen-fuer-kleine-gaerte

Der Arbeitskreis N+L unterstützt den Pflanzentauschtisch an der St. Magdalena Kirche.

Vom 10. Mai bis 24. Mai können eingetopfte beschriftete Pflanzen gebracht und eingetauscht werden. Wir bitten um rege Beteiligung, da gerade in diesem Jahr es wichtig ist den eigenen Gemüseanbau und die selbstgezogenen und eigenen Pflanzen für mehr Vielfalt Allen zur Verfügung zu stellen.

Für den eigenen kleinen Gemüseanbau, der auch auf dem Balkon möglich ist, geben wir hier ganz besondere Tipps, die Lust auf den eigenen Gemüseanbau machen sollen.

Aktuelle Informationen aufgrund der Corona-Pandemie

Aufgrund der Corona-Pandemie mussten wir unser „Fest der Kulturen“ kurzfristig absagen und verschieben. Wir müssen die allgemeine Entwicklung der Vorsichtsmaßnahmen erstmal abwarten. Planen aber einen möglichen Termin im November, noch in diesem Jahr.

Genauere Informationen werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Alle Treffen der Arbeitskreise müssen gemäß den Ausgangsbeschränkungen erstmal ruhen und können nicht stattfinden.
Bei Interesse an den Aktivitäten und der Arbeit in unseren Arbeitskreisen, kann man sich Jederzeit gerne an die jeweiligen Sprecher wenden.

Pflanzentauschmarkt 2020

Unser am 25. April 2020 geplanter Pflanzentauschmarkt muss leider wegen den Beschränkungen entfallen.
Wir versuchen einen Pflanzentausch trotzdem im Mai zu ermöglichen.
Hierzu gibt es dann noch rechtzeitig genauere Informationen.

8. Fest der Kulturen am 22. März 2020 um 15.00-18.00 Uhr

Herzliche Einladung an Alle Bürger und Bürgerinnen unserer Gemeinden.
Aktiv und lebendig wollen wir unser vielfältiges Kulturleben zeigen, und miteinander gemeinsam erleben und begegnen. Lassen Sie sich begeistern und überraschen.

lesBar

Quelle: https://de.freepik.com/fotos-kostenlos/set-buecher-und-leitern_5301965.htm#page=2&query=buch&position=29

Beim Fest der Kulturen am 22.03.2020 bietet der AK Kinder/Jugend die Gelegenheit Ihr gelesenes Lieblingsbuch gegen ein anderes Buch einzutauschen.

Besonders freuen wir uns über Kinderbücher und Literatur aus anderen Ländern und/oder in anderen Sprachen.

Wenn Sie einen solchen Schatz in Ihrem Schrank beherbergen, in den sich eine neue Leserin oder ein neuer Leser mit Spannung vertiefen könnte, bringen Sie ihn mit und tauschen ihn gegen ein anderes Buch, das bereits einem anderen Leser Freude bereitet hat.

Wir freuen uns auf euch und eure Bücher.